Aktuelles - News

Werte Revierinhaber,


viele Jungjäger stehen nach bestandener Jägerprüfung ohne jagdlichen Anschluss da und suchen deshalb eine Jagdgelegenheit. Das ist nicht zuletzt auch ein Thema in der BJV-Kreisgruppe Friedberg. Es sollte unser aller Bestreben sein, dem jagdlichen Nachwuchs einen vernünftigen Start in unser jagliches Waidwerken zu bieten. Jungjäger sind nach bestandener Jagdprüfung ziemlich unbedarft, sie sollten deshalb in ein bestehendes jagdliches Wissen und Wirken integriert werden. Die BJV-Kreisgruppe Friedberg versucht, Jungjäger/-innen von Anfang an in einzelnen Jagdrevieren unterzubringen. Um die „Frischlinge“ in die verschiedenen Aktivitäten sowie Aufgaben eines Jagdreviers einzubinden, werden Ausbildungsplätze sowie Begehungsscheine – mit oder ohne Hegebeitrag – dringend gesucht.

Bitte geben Sie Jungjäger/-innen eine Chance, um die Jagd, ein in Jahrhunderten gewachsenes Kulturgut, das fest in den Menschen verwurzelt ist, der nächsten Generation weiterzugeben. 

Sollte sich bei Ihnen im Revier eine solche Möglichkeit bieten, bitten wir um entsprechende Mitteilung zur Weitergabe an interessierte Jungjäger/-innen ohne Jagdgelegenheit.


Jungjäger - Anfragen finden Sie unter:  TOP Jagdgelegenheiten

     

Hierfür besten Dank und Waidmannsheil

HASENPEST IN KOBLENZ NACHGEWIESEN

20.05.2019 IM RHEINLAND-PFÄLZISCHEN KOBLENZ WURDE DIE HASENPEST BEI ZWEI VERENDETEN FELDHASEN FESTGESTELLT. DIE SOGENANNTE TULARÄMIE IST EINE ZOONOSE, MIT DER SICH AUCH MENSCHEN ANSTECKEN KÖNNEN.... weiterlesen

Schalldämpfer gekauft: Jäger verliert Zuverlässigkeit

19.05.2019  Weil er eine Langwaffe mit integriertem Schalldämpfer ohne Voreintrag kaufte, muss ein Jäger nun seine WBK abgeben....weiterlesen

HIRSCHE ALS LANDSCHAFTSPFLEGER

18.05.2019 DA HÄTTE DIE FACHWELT SCHON FRÜHER DRAUF KOMMEN KÖNNEN: ROTHIRSCHE SIND LANDSCHAFTSPFLEGER, HEISST ES IN EINER STUDIE DER UNIVERSITÄTEN GÖTTINGEN UND DRESDEN.... weiterlesen

Hochbeschlagene Geiß absichtlich gewildert?

17.05.2019  Grausamer Fall von Jagdwilderei? In Niederbayern wurde eine hochbeschlagene Geiß in einem fremden Revier erlegt....weiterlesen

Freilaufende Hunde reißen vermehrt Rehwild

12.05.2019   Im Landkreis Starnberg häufen sich Vorfälle mit gerissenen Rehen durch wildernde Hunde. Jetzt reagieret die örtliche Jägerschaft..... weiterlesen

70 Jahre Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Bayerns Jäger gratulieren

10.05.2019  BJV gratuliert zu 70 Jahre Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Bayern; Wald ist wichtiger Lebensraum für unser heimisches Wild [mehr]

09.05.2019 Sie wissen, wo der Hase läuft und die Wachtel ruft?

Dann beteiligen Sie sich an der Flächendeckenden Erfassung – Es kommt auf jeden Fragebogen an![mehr]

Jetzt mitmachen bei der JÄGER Bockparade 2019!

08.05.2019 Wir suchen wieder die stärksten und abnormsten Gehörne des deutschsprachigen Raums. Senden Sie uns ein hochformatiges Foto von Ihrem erlegten Bock, und gewinnen Sie einen der ausgelobten Preise....weiterlesen

Rettet die Kitze!

08.05.2019 Wiesenmahd als Todesfalle – BJV fordert mehr Verantwortung für Wildtiere bei der Futterernte; Tipps zur Vermeidung von Wildtierverlusten; Tierrettung aus der Luft – endlich eine praxisreife Lösung[mehr]

WOHLFEILE SCHULDZUWEISUNGEN BEIM ARTENSTERBEN

06.05.2019 EIN EXPERTE SIEHT NICHT NUR DIE BAUERN IN DER PFLICHT, SONDERN AUCH DIE STÄDTER UND IHREN UMGANG MIT DER NATUR... weiterlesen

ARTENSTERBEN IM ZEICHEN DER ENERGIEWENDE

02.05.2019 SCHLIMMER RÜCKSCHLAG FÜR UNKRITISCHE ÖKO-FANS: IN BAYERN WIRD KLAR, WIE SEHR BIOGASANLAGEN ZUM TOP-RISIKO FÜR DIE ARTENVIELFALT GEWORDEN SIND. ALLES IM ZEICHEN DER SOGENANNTEN ENERGIEWENDE...weiterlesen

Nachtzielgeräte: Bundesregierung muss sich positionieren

30.04.2019  Die Bundesregierung wurde in einer Kleinen Anfrage aufgefordert, ihre grundsätzliche Haltung zu Nachtzieltechnik darzulegen.....weiterlesen

DIE RANGER UND DAS ROTWILD

30.04.2019 „WILDES BAYERN“ HINTERFRAGT DEN MUTTERTIERSCHUTZ IM NATIONALPARK BERCHTESGADEN. Neuer Zündstoff für die Rotwild-Debatte: Rund um den bayerischen Königssee wurden dutzendweise verendete Hirschkälber gefunden. „Wildes Bayern“ hat die Nationalpark-Förster im Verdacht.... weiterlesen

Rotwild wird rar im Forstamt Schuenhagen

30. April 2019 Jäger und Förster sehen oft nicht gleich auf. Den Grundsatz „Wald vor Wild“ nutzen manche der Baumzunft um radikal gegen Schalenwild vorzugehen.... weiterlesen

Umfrage: Wie soll Sachsen-Anhalt mit dem Wolf umgehen?

30.04.2019 Wenn es um die Rückkehr des Wolfs geht, dann ist eine der ersten großen Fragen oft: Sollte der Wolf bedingungslos geschützt werden? Oder darf man ihn jagen? Eine endgültige Antwort darauf gibt es bislang nicht....weiterlesen

KAUM FEIERLAUNE AM TAG DES WOLFES

30.04.2019 DER NABU HAT DEN 30. APRIL ZUM „TAG DES WOLFES“ AUSGERUFEN. VIEL ZU FEIERN GIBT ES HEUER NICHT. EHER GRÜNDE, UM ZU TRAUERN: ZUM BEISPIEL UM EIN FOHLEN IM BRANDENBURGISCHEN, DAS AUF EINER VORBILDLICH GESICHERTEN WEIDE GERISSEN WURDE....weiterlesen 

25 NEUE ASP-FÄLLE IN EINER WOCHE

29.04.2019 BELGIEN: AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST WEITER AUF DEM VORMARSCH..... weiterlesen

Zerstörte Hochsitze - mutmaßlicher Täter fotografiert

25.04.2019  Eine Serie von Vandalismusfällen in Niedersachsen beschäftigt Polizei und Jäger. Ein mutmaßlicher Täter wird nun per Foto gesucht....weiterlesen

 DER HOLZPREIS, DER WALD UND DAS WILD

23.04.2019 NOCH MEHR JAGDDRUCK WIRD DAS FORST-GESCHÄFTSMODELL NICHT RETTEN

Seit Monaten bestimmen Schlagzeilen über den Niedergang des Holzpreises die einschlägigen Fachblätter. Sorgen macht das nicht nur den Waldbesitzern. Auch die Jäger sind betroffen, wenn die immer brutalere Bekämpfung des Schalenwilds als Scheinlösung salonfähig zu werden droht.....weiterlesen


Bayern: Zwei Verletzte auf Schießstand

23.04.2019 Bei einem Unfall auf einem bayerischen Schießstand wurden zwei Männer verletzt. Beim Verwahren einer Waffe, löste sich ein Schuss....weiterlesen

Fakten über den Nestbau

21.04.2019  Ob riesige Bruthügel von viereinhalb Metern Höhe und zehn Metern Durchmesser oder Nester in unterschiedlichem Farbdekor: Die Vielfalt an Nestern ist unglaublich.... weiterlesen

WOLFSWANDERER STOSSEN AN GRENZE

21.04.2019 JAGDSZENEN AUS NIEDERSACHSEN: NACH EINEM VETO AUS DEM LANDWIRTSCHAFTSMINISTERIUM DÜRFEN GRUNDBESITZER IHRE REVIERE NUN DOCH ZUR NACHTZEIT FÜR SPAZIERGÄNGER SPERREN. HINTERGRUND SIND DIE NACHTWANDERUNGEN VON JAGDGEGNERN, DIE DAMIT EINEN PROBLEMWOLF VOR DEM ABSCHUSS BEWAHREN WOLLEN.... weiterlesen

Joggerin von aggressivem Rehbock verletzt

21.04.2019  Eine Joggerin wurde in Bayern von einem aggressiven Rehbock angegriffen. Das Tier trug ein ungewöhnliches Erkennungszeichen....weiterlesen

ZU VIELE WÖLFE SIND DES MUFFLONS TOD

19.04.2019 TRAURIG, ABER WAHR – WO DER WOLF SICH ANSIEDELT WERDEN DIE MUFFLONS AUSGEROTTET.... weiterlesen

Jagdunfall Nittenau: Anklage wegen fahrlässiger Tötung

18.04.2019   Nach einem tödlichen Jagdunfall im vergangenen Jahr hat die Staatsanwaltschaft Amberg Anklage gegen den Jagdleiter erhoben...weiterlesen

Landwirt nach 15-fachem Mähtod wegen Jagdwilderei verurteilt                   14.04.2019  Ein Landwirt wurde im Saarland zu einer Geldstrafe wegen Jagdwilderei verurteilt. Er hatte mehrere Rehe bei der Mahd getötet.....weiterlesen


Jagdgegner plakatieren Bushaltestellen und Toiletten

12.04.2019 Jagdgegner beklebten in Münster Bushaltestellen und Toiletten mit Anti-Jagd-Motiven. Die Täter bekennen sich dazu via Facebook.....weiterlesen 

Wo gibt’s die meisten Osterhasen?

Wissen, wo der Hase läuft | Die BJV-Hasenzählung zeigt: Die meisten Hasen gibt es in Niederbayern und Unterfranken | Intakter Lebensraum ist wichtig fürs Überleben[mehr]

Das Niederwild stirbt – und wir sind schuld.

09.04.2019 Wir Jäger vernachlässigen unser Niederwild! Wir Jäger jagen nicht mehr waidgerecht! Das unterstellt uns Günther von Jagow. Aber nicht ohne zu sagen, warum und wie es besser zu machen wäre... weiterlesen

Ein Jäger erzählt: Wildernde Hunde werden bei uns zum Problem



Der Jäger Dr. Gerhard Jilly zeigt hier die Stelle, wo das vermutlich von einem Hund gerissene Wild lag. Auf seinem Rundgang durch sein Revier am Mandichosee begleitet ihn sein Dackel Berta.


Jagdpächter Gerhard Jilly betreut seit 42 Jahren das 800 Hektar große Gebiet am Mandichosee. Der 87-Jährige hat noch einen großen Wunsch.....weiterlesen

Bayern: Polizei ermittelt drei Hochsitz-Zerstörer

10.04.2019 In Bayern wurden über Monate immer wieder Jagdeinrichtungen zerstört. Jetzt hat die Polizei drei Tatverdächtige ermittelt....weiterlesen

Bogenjagd in Brandenburg

08.04.2019 Wie ein Jäger mit Pfeilen Wildschweine töten will

Jenseits von Robin Hood: Der Alu-Bogen mit Laservisier von Jagdpächter Peter Hemmerden ist ein Hightech-Produkt und hat mit seinen historischen Vorgängern nur wenig gemein. Er will mit Pfeil und Bogen in Brandenburg auf die Jagd gehen ....weiterlesen

Jäger schießen einen Perückenbock

09.04.2019 Das Tier wurde bei Stamsried entdeckt. Es litt an einem seltenen Gendefekt, der es qualvoll sterben hätte lassen....weiterlesen

AUTOBAUER SOLLEN ARTENSCHUTZ FINANZIEREN

08.04.2019 DISKUSSIONSSTOFF AUS BAYERN: DIE FREIEN WÄHLER WOLLEN, DASS STRAFGELDER, DIE AUTOBAUER FÜR'S DIESEL-SCHUMMELN ZAHLEN SOLLEN, ZWECKGEBUNDEN FÜR KLIMA- UND ARTENSCHUTZ EINGESETZT WERDEN. PROJEKTE DER JÄGERSCHAFT STEHEN (NOCH) NICHT AUF DER LISTE..... weiterlesen 

Wie Wildschweine die Stadt erobern.


08.04.2019 Mit seinen Parks und Stadtwäldern bietet Berlin einen perfekten Lebensraum für Wildschweine.... näheres unter:


https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-290248.html

Zeichen setzen in Passau – Landesjägertag 2019

BJV – 70 Jahre Dienst für Wild und Natur | Schirmherrschaft: Bernd Siebler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst | Staatsministerin Michaela Kaniber, Stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger und Staatssekretär im Bundesinnenminister Stephan Mayer sprachen viel beachtete Grußworte | Fachtagung gab viele Antworten auf die aktuellen Fragen rund um Jagd und Natur[mehr]

BOGENJAGD AUF WILDSCHWEINE: STAHNSDORF KOMMT NICHT ZUR RUHE

ABGEBRANNTER HOCHSITZ UND SCHMIEREREIEN – MILITANTE TIERRECHTLER IM VERDACHT....... weiterlesen

DER WEIZEN WIRD KNAPP UND DER STROM KOMMT VOM ACKER

08.04.2019 KLIMAWANDEL, PFLANZENANBAU FÜR DIE SOGENANNTE ENERGIEWENDE UND DER WEITERHIN WACHSENDE FLEISCHKONSUM FORDERN EINEN HOHEN PREIS: WELTWEIT WIRD MEHR GETREIDE VERBRAUCHT ALS DER LANDBAU HERGIBT. DIE VORRÄTE WERDEN KNAPP UND AUCH DIE FOLGEN FÜR WILD UND JAGD KÖNNTEN ERHEBLICH WERDEN....weiterlesen

Bayerischer Jagdverband e.V.


#FuerWildundNatur #ljtpassau #BJV #JagdJaWeil


„Brandbrief“ der Luxemburger Jäger: Das sagt die Verwaltung

07.04.2019  Die Luxemburger Jägerschaft sieht sich im Kampf gegen die ASP imStich gelassen. Die Verwaltung antwortete auf die Vorwürfe.....weiterlesen

Landesjägertag: Vocke sitzt es erfolgreich aus

06.04.2019  Beim Landesjägertag in Bayern ignoriert BJV-Präsident Vocke die Kritik an ihm, ein geordneter Übergang zeichnet sich aber ab......weiterlesen

Landesjägertag Bayern: BJV-Präsident in der Kritik

05.04.2019  Vor dem Landesjägertag steht BJV-Präsident Vocke in der Kritik. Der prominenteste Verbandsfunktionär will ihn aber nicht ablösen...... weiterlesen

SO LÄUFT DIE FRÜHMAHD TIERSCHUTZGERECHT – JETZT KITZRETTER WERDEN

04.04.2019 BALD WERDEN JÄGER UND ANDERE NATURSCHÜTZER DIE WIESEN NACH JUNGTIEREN UND GELEGEN ABSUCHEN, DAMIT DIESE NICHT OPFER VON MÄHMASCHINEN WERDEN..... weiterlesen

WWF-SKANDAL: FÜR DEN SPENDEN-RIESEN WIRD ES ENG

04.04.2019 DAS FLAGGSCHIFF DER ÖKO-SPENDENBRANCHE DROHT ZU KENTERN: DIE BERICHTE ÜBER TÖTUNGEN, VERGEWALTIGUNGEN UND FOLTER DURCH WWF-WILDHÜTER IN AFRIKA WERDEN IMMER KONKRETER. DIE BERUFSTIERRECHTLER VERSPRECHEN AUFKLÄRUNG, HALTEN ABER EINEN INTERNEN UNTERSUCHUNGSBERICHT UNTER VERSCHLUSS.... weiterlesen

NICHT NUR WOLFSMÄRCHEN AUS AMERIKA

05.04.2019 IN IDAHO WÄCHST 20 JAHRE NACH DER WOLFSAUSWILDERUNG DIE SORGE UM HIRSCH UND ELCH

Nach der Auswilderung des Wolfes in Idaho ist nicht nur die Population der Wapiti-Hirsche drastisch zurückgegangen.

Wenn es um Wohltaten durch den Wolf geht, sind Vergleiche mit Nordamerika unter Raubtierfreunden willkommen. Mal sehen, wie sie auf diese Zahlen reagieren....weiterlesen

Bayern: Über 50 Millionen Euro für Artenschutz

03.04.2019  Das Volksbegehren "Artenvielfalt" wurde von vielen Bayern unterschrieben. Nun hat auch die bayerische Politik darauf reagiert........weiterlesen

BIO-BAUER TÖTET 12 REHKITZE

AMTSGERICHT CELLE VERURTEILT ZU 2000€ GELDSTRAFE

Der abscheuliche Vorfall, der nun vor dem Amtsgericht Celle verhandelt worden ist, ereignete sich bereits im vergangenen Frühjahr im Niedersächsischen Langlingen (Landkreis Celle), wie die Cellesche Zeitung (CZ) berichtet....weiterlesen

Unsere Publikation Wildtiermonitoring hat den mediaV-Award gewonnen

02.04.2019 Wir freuen uns sehr und bedanken uns bei der Jury ganz herzlich für die Auszeichnung[mehr]

Mit Steuern finanziert .Bundesbehörde unterdrückt Glyphosat-Gutachten

Das Bundesinstitut für Risikoforschung verhindert die Verbreitung eines Gutachtens zum Krebsrisiko von Glyphosat. Das kann jetzt zum Eigentor werden. In dem Streit geht es um Grundsätzliches.....weiterlesen

ZWEIERLEI JÄGERRECHT IM FREISTAAT

IN BAYERN HABEN ABSCHUSSPLAN-VERSTÖSSE HÖCHST UNTERSCHIEDLICHE FOLGE

02.04.2019 Mitunter mahlen die Mühlen der Justiz höchst unterschiedlich: In Bayern muss ein alter Herr um seinen Jagdschein fürchten, weil er nicht mitbekam, dass der Rotwild-Abschuss in seinem Begehungsschein-Revier bereits erfüllt war, als er einen Hirsch streckte. Forstbeamte kommen in solchen Fällen oft glimpflicher davon.....weiterlesen

Neueröffnung Schießstand Hattenhofen


Der Schießstand Hattenhofen wird unter neuer Leitung (Herr Florian Gmeiner) und Namen: Jagdparcour-Oberbayern  www.jagdparcour-oberbayern.de demnächst ganz offiziell eröffnet werden.

Lt. Aussage von Florian Gmeiner könnt Ihr ab sofort Schießtermine für Eure Kreisgruppenmitglieder/Jungjäger unter der e-Mail-Adresse: info@jagdparcour-oberbayern.de vereinbaren.

Ein diskreter Hinweis noch für Eure Jungjäger-Ausbilder:  Hattenhofen wird in Kürze! wieder Jägerprüfungsstandort.

Jagdparcour-Oberbayern   www.jagdparcour-oberbayern.de

     

Geschäftsführer: Ludwig Gmeiner  Ostermoos 1, 82285 Hattenhofen   Telefon: 08145 / 9988166 


Auswildern der Fasane.



Dieser Tage hatte Jagdpächter Walter Richter in seinem Revier Wiffertshausen, mit Jagdfreunden insgesamt 70 Fasane ausgewildert. Der Fasan (Phasianus colchicus) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Hühnervögel.. Der Fasan selbst ist ein auffälliger und farbenfroher Bewohner unserer landwirtschaftlichen Kulturlandschaft. Sein hühnerartiges Aussehen entlarvt ihn schnell als Vertreter der Hühnervögel. Ein gutes Erkennungsmerkmal sind die langen Schwanzfedern.



Ziel ist es, eine sich selbst tragende Population dieses Niederwilds im Revier aufzubauen, sagte Walter Richter und einen Versuch ist es allemal wert.

POLEN: 100 NEUE ASP-FÄLLE NUR IN DER ERSTEN MÄRZWOCHE

25.03.2019 ASP-RESISTENTE WILDSCHWEINE BEREITEN POLNISCHEN LANDWIRTEN GROSSE SORGE... weiterlesen

GOLDSCHAKALE WEITER AUF DEM VORMARSCH

24.03.2019 IM SCHATTEN DES WOLFES IST DER SCHAKAL IN EUROPA HEIMISCH GEWORDEN – NACHWEISE GIBT ES AUCH IN DEUTSCHLAND.... weiterlesen

JGHV: Führer von Heideterriern verlieren Richteramt

24.03.2019   Der 106. Verbandstag des Jagdgebrauchshundverbandes geht zu Ende. Der Fokus lag dabei auf dem Führen nicht anerkannter Jagdhunderassen.....weiterlesen

LUXEMBURG KAPITULIERT VOR DER SCHWEINEPEST

22.03.2019 LUXEMBURG MACHT SEINEM RUF ALS MEKKA DER JAGDGEGNER MAL WIEDER ALLE EHRE: OBWOHL DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST DIREKT VOR DER TÜR STEHT, HALTEN DIE BEHÖRDEN EISERN AN REGELN FEST, DIE EINE PRÄVENTIVE SCHWARZWILDBEJAGUNG MASSIV ERSCHWEREN. DIE BAUERN GEHEN AUF DIE BARRIKADEN....weiterlesen

ASP: Luxemburg baut Zaun zu Belgien

21.03.2019  Auch Luxemburg errichtet nun an der Grenzzaun, um die weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern........weiterlesen



Bayerisches Jagdgesetz: Ist die Hegeschau noch zeitgemäß?

21.03.2018 Bei der jährlichen Hegeschau präsentieren Jäger Geweihe und Hörner der erlegten Tiere. Kritiker finden sie unnütz und eklig. Befürworter betonen ihre Bedeutung für den Schutz des Waldes. Über ein Ritual, dass es fast nur noch in Bayern gibt..... weiterlesen


„Die Jäger der BJV - Kreisgruppe Friedberg sehen die öffentliche Hegeschau nicht als Pflicht, sondern als Recht, sich hier zu präsentieren.“ 

Schießen - Bezirksmeisterschaft Oberbayern

12. April, 14 Uhr, Schießanlage Unterdill/München, Meldeschluss: 16 Uhr. Anmeldung bei Beginn des Schießens.

Startgeld: Langwaffe 25 €, Kurzwaffe 10 €, teilnahmeberechtigt sind alle Jagdscheininhaber, die Mitglied in einem Landesjagdverband sind. Mitglieder von nicht oberbayerischen Kreisgruppen werden in der Gästeklasse gewertet. Gültiger Jahresjagdschein und WBK sind mitzuführen.

Schrotvorlage beim Flintenschießen max. 24g, Mindestkaliber beim Kugelschießen .22 Hornet.

Im Rahmen der Siegerehrung werden unter den anwesenden Teilnehmern eine Einladung der Bayerische Staatsforsten Ruhpolding zur Drück- oder Ansitzjagd und weitere Preise in Form von Munition vergeben.

Information: Gabriela Crusius, E-Mail: crusius@online.ms 

ASP: Vorbereitungen auf den Ernstfall

16.03.2019 In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern bereitet man sich intensiv auf einen drohenden Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vor.... weiterlesen

DEN BAYERN BLÜHT WAS

15.03.2019 DA BEWEGT SICH WAS: UNTER DEM EINDRUCK DES REKORD-VOLKSBEGEHRENS FÜR BESSEREN ARTENSCHUTZ WILL BAYERNS UMWELTMINISTER TORSTEN GLAUBER DIE NATUR WIEDER BLÜHEN LASSEN. NICHT AUF KOSTEN DER LANDWIRTE, SONDERN MIT IHNEN. AUCH JÄGER DÜRFEN SICH FREUEN....weiterlesen 

Bayern: „Aktionsplan Wolf“ bringt wenig Klarheit

15.03.2019   Bayern hat einen "Aktionsplan Wolf" zum Wolfsmanagement herausgebracht. Statt Lösungen zu bringen, wirft er weitere Fragen auf.....weiterlesen

NRW: ÜBERARBEITETES JAGDGESETZ GILT AB SOFORT

14.03.2019 MIT DER VERKÜNDUNG DES LANDESJAGDGESETZES IM GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT GELTEN DIE NEUEN REGELUNGEN FÜR NORDRHEIN-WESTFALEN AB SOFORT. DIE JÄGERSCHAFT BEGRÜSST DIE UMFANGREICHEN ÄNDERUNGEN, WELCHE DAS WIRKEN DES EHEMALIGEN GRÜNEN-MINISTERS REMMEL ENDGÜLTIG BEENDET... weiterlesen

Bogenjagd soll als wissenschaftliches Projekt erlaubt werden

11.03.2019  Die Oberste Jagdbehörde Brandenburg hat vor die Bogenjagd zu erlauben. Es bedarf aber einer wissenschaftlichen Begleitung.... weiterlesen

WOLFSFREIE ZONEN DURCH DIE HINTERTÜR

11.03.2019 EIN BAYERISCHER AKTIONSPLAN SOLL DEN VORRANG DER BERGWEIDE SICHERN, WENN RAUBTIERE FÜR PROBLEME SORGEN – UND SOMIT WOLFSFREIE ZONEN SCHAFFEN....weiterlesen

DIE PFEILE BLEIBEN WOHL IM KÖCHER

BUNDESLANDWIRTSCHAFTSMINISTERIUM HÄLT AM VERBOT DER BOGENJAGD AUF WILDSCHWEINE FEST...weiterlesen


Bogenjagd: Streit um Zuständigkeit zwischen Bund und Brandenburg?

08.03.2019  Das Bundeslandwirtschaftsministerium äußert sich negativ zur Bogenjagd. Doch Brandenburg prüft weiter einen Genehmigungs-Antrag....weiterlesen

WÖLFE WÜTEN IN WILDGEHEGE

07.03.2019 IM SÄCHSISCHEN AUDENHAIN RICHTETEN WÖLFE EIN WAHRES BLUTBAD IM GRÖSSTEN WILDGEHEGE SACHSENS AN.... weiterlesen

Wolfskosten – soviel Ausgaben verursacht der Grauhund

5. März 2019 Der Wolf soll zwar ganz selbstständig in seine ehemaligen Verbreitungsgebiete in Deutschland zurückgekehrt sein, die Wolfskosten schnellen dennoch gewaltig nach oben....weiterlesen

STÖRFEUER AUS BERLIN                                              

05.03.2019 WIE DAS BUNDESUMWELTMINISTERIUM DEN LÄNDERN BEI DER JAGDGESETZGEBUNG REINREDEN WILL

Das könnte auch direkt vom NABU kommen: Das Bundesumweltministerium versucht offenbar vergleichsweise moderate Jagdgesetze in den Ländern zu blockieren. Sogar im „grün“ regierten Baden-Württemberg.... weiterlesen

SAUENBEKÄMPFUNG NACH URVÄTER-SITTE

04.03.2019 IN DER MITTELMARK WIRD ES ERNST: DIE BOGENJAGD AUF SAUEN IM BEFRIEDETEN GEMEINDEGEBIET WIRD WOHL GENEHMIGT, HEISST ES IN EINEM BERICHT DER POTSDAMER NEUSTEN NACHRICHTEN. ANDERS SEI DEN SCHWEINEN NICHT BEIZUKOMMEN. weiterlesen

DER NABU BEKOMMT DIE WOLFSLIEBE ZU SPÜREN

03.03.2019 HARDCORE-WOLFSSCHÜTZER SIND DEM NABU NICHT MEHR GRÜN. NACH DEN ENTNAHMEVERFÜGUNGEN IN SCHLESWIG-HOLSTEIN UND NIEDERSACHSEN ERLEBT DEUTSCHLANDS GRÖSSTER (UND REICHSTER) UMWELTVEREIN WAS JÄGER SCHON KENNEN: HASS WIRD UNTER INTERNET-TIERFREUNDEN IMMER GEWÖHNLICHER.... weiterlesen

Rotwild knallt durch Windschutzscheibe & Wilderei nach Wildunfall

03.03.2019  Ein Autofahrer in Niedersachsen hatte bei einem Wildunfall großes Glück. In Bayern wurde ein übefahrenes Reh gewildert....weiterlesen

TSCHECHIEN BESIEGT DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST

02.03.2019 DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION HAT TSCHECHIEN OFFIZIELL FÜR ASP-FREI ERKLÄRT. DAMIT FALLEN SÄMTLICHE RESTRIKTIONEN GEGEN DAS OSTEUROPÄISCHE LAND. weiterlesen

Keine guten Tage für die Gams

Die Regierung von Oberbayern hat in so genannten Schutzwald-Sanierungsgebieten die Schonzeit der dort lebenden Wildtiere erneut aufgehoben. Der Bayerische Jagdverband (BJV) sieht seine Bedenken nicht berücksichtigt und fordert endlich eine wissenschaftliche Untersuchung über die Auswirkungen der Schonzeitaufhebung auf die Wildtiere [mehr

KAMPFANSAGE GEGEN BORKENKÄFER

28.02.2019 ÜBER SCHONZEIT-AUFHEBUNGEN IM BAYERISCHEN STAATSFORST LÄSST SICH STREITEN. DASS BAYERNS FORSTMINISTERIN ZUGLEICH KRÄFTIG IN DIE BORKENKÄFER-BEKÄMPFUNG INVESTIERT, ÄRGERT ALLENFALLS DIE ANHÄNGER DER LEHRE, DASS DIE NATUR AUCH DAS KÄFER-PROBLEM GANZ VON ALLEIN REGELT...weiterlesen

Ermittlungen zur Luchstötung abgeschlossen

Der Bayerische Jagdverband (BJV) begrüßt den Ermittlungserfolg von Polizei und Staatsanwaltschaft im Fall der illegalen Luchstötung im Bayerischen Wald; die illegale Tötung eines Luchses ist ein Straftatbestand und muss mit allen Konsequenzen verfolgt werden[mehr]

ASP: Seuche jetzt an Grenze zu Luxemburg

27.02.2019  Weitere ASP-Fälle in Belgien sorgen für Aufregung. Ein neuer Fund ist nur fünf Kilometer von der Luxemburgs Grenze entfernt....weiterlesen

DEM KORMORAN DROHT MASSENABSCHUSS

26.02.2019 DA KÖNNEN DEUTSCHLANDS BERUFS- UND FREIZEITFISCHER NUR STAUNEN: SCHWEDEN LÄSST JÄHRLICH 2.000 KÜSTEN-KORMORANE SCHIESSEN.... weiterlesen

Bayern: Schonzeitaufhebung in Alpen verlängert

25.02.2019  In den Alpen wurde in Schutzwaldsanierungsgebieten die Schonzeitaufhebung erneut verlängert. Nun auch noch mit Bleiverbot....weiterlesen

WARUM DER WOLFSANTRAG DER FDP GESCHEITERT IST

25.02.2019 VIELEN CDU-ABGEORDNETEN GEHEN DIE ZIELE DER LIBERALEN NICHT WEIT GENUG – UND DIE ARGUMENTE DER AFD ZU WEIT....weiterlesen

 Jäger-Ski-WM 2019: 

Jägerinnenforum Bayern holt sich den Titel

24.02.2019 Am Tegernsee geht die erste Jäger-Sk-WM in Deutschland zu Ende. Die bayerischen Damen sorgten für eine Überraschung.... weiterlesen

Brutale Wilderei: Ranger stoppen Konvoi mit 1.000 Rentieren

 24.02.2019  In Russland haben Ranger einen Wilderer-Konvoi mit tausenden gewilderten Rentieren gestoppt. Die Geweihe sind in Asien gefragt…weiterlesen

 

 

 

 


Abschussplan bei Rehwild – Sinn oder Unsinn?

23.02.2019  Die ewige Diskussion: Amtlich festgesetzte Abschusspläne beim Rehwild. Doch was spricht eigentlich dafür und was spricht dagegen?...weiterlesen

BUNDESTAGSMEHRHEIT GEGEN WOLF IM JAGDRECHT

22.02.2019 SCHON WIEDER EINE WOLFSDEBATTE IM BUNDESTAG. WICHTIGSTES ERGEBNIS: EINE DEUTLICHE MEHRHEIT VON 490 ZU 149 STIMMEN ENTSCHEIDET GEGEN DEN ANTRAG DER FDP ZUR AUFNAHME DES WOLFS INS JAGDRECHT UND DESSEN ABSTUFUNG IM EUROPÄISCHEN ARTENSCHUTZRECHT....weiterlesen

"AUSGEREMMELT"

22.02.2019 JUBELN JÄGER IN NORDRHEIN-WESTFALEN. DAS JAGDGESETZ DES ABGEWÄHLTEN UMWELTMINISTERS JOHANNES REMMEL IST SEIT DIESEM DONNERSTAG ENDGÜLTIG GESCHICHTE. UND WOHL AUCH DIE HOFFNUNG, DASS ANDERE BUNDESLÄNDER NACHZIEHEN.... weiterlesen

Hohe Jagd begeistert Jäger und Jagdinteressierte

22.02.2019  Die Hohe Jagd lockt dieses Wochenende Jäger aus nah und fern. Auch prominenter Besuch zeigt sich von der Jagdmesse begeistert....weiterlesen

Grüne Ministerin hält zur Jagd und gegen PETA  22.02.2019  PETA fordert Sachsen-Anhalts grüne Landwirtschaftsministerin auf, Fellwechsel nicht zu unterstützen. Doch diese steht zur Jagd...weiterlesen

BJV-Niederwildprojekt

  Nutzen Sie die Chance und bewerben Sie sich noch bis zum 28.02.2019!

Infos und Bewerbungsunterlagen gibt´s hier: https://www.jagd-bayern.de/1415.html 


Johannes Bayer aus Prittriching, ein Beitrag von Interesse für die Jägerschaft!

 

Als aufmerksamer Leser und Nutzer eurer Homepage hätte ich einen Beitrag, der für viele Jägerkollegen von Interesse sein könnte weiter unter: 


Behauptung: Hund schießt mit Jagdwaffe - Jäger verliert Schei weiter unter:

19.02.2019  Ein Jäger behauptete, sein Jagdhund habe mit einer unterladenen Waffe geschossen. Nun entzog ihm die Waffenbehörde die WBK...weiterlesen

19.02.2019  MEHR WÖLFE, MEHR SCHÄDEN

ZAHL DER WOLFSANGRIFFE STIEG IN EINEM JAHR UM KNAPP 66 PROZENT.... weiterlesen

Wolfsrüde GW 717m reisst Islandpony – das sagt der Pferdehalter

15. Februar 2019 Die Wildkamera erwischte den Wolf am Tag des Risses kurz nach dem das Island Pony gestorben ist. Deutschlands Wölfe werden immer dreister. Nun hat sich ein der Wolfsrüde GW 717m im Landkreis Nienburg an einem Islandpferd vergangen....weiterlesen

NEUER STOFF FÜR DIE HYBRID-DEBATTE

15.02.2019 NEUER STOFF FÜR DIE DEBATTE UM MISCHLINGSWÖLFE. IN DÄNEMARK HAT DIE NATURSCHUTZBEHÖRDE EIN EXPERTENGUTACHTEN EINGEHOLT. ERGEBNIS: ES GIBT BIS ZU EINEM VIERTEL HUNDE-GENE IN DEN EUROPÄISCHEN WÖLFEN.....weiterlesen

Neues Wildwarnsystem AniMot geht in die Testphase

14.02.2019 In Bayern werden vier Teststrecken für ein neues Wildwarnsystem eröffnet. Es scannt die Straßenränder und warnt Autofahrer vor......weiterlesen

PETA: Gemeinnützigkeit im Bundestag diskutiert

14.02.2019  Im deutschen Bundestag wurde sehr kontrovers über die Gemeinnützigkeit von Tierrechtsorganisationen wie PETA diskutiert.....weiterlesen

Die Not ist groß - BJV fordert Umdenken beim Forstlichen Gutachten für waldarme Regionen

Die Kitzinger Jäger bitten den Landtag um Hilfe | „Rehwildabschuss erhöhen – Verbiss senken“ funktioniert nicht mehr | Der Bayerische Jagdverband (BJV) fordert Paradigmenwechsel im Waldumbau für waldarme vom Klimawandel besonders betroffene Regionen[mehr]

STEUERGELD FÜRS KATZENKASTRIEREN

GUT GEMEINT MIT BEGRENZTER WIRKUNG: DIE ZAHL DER VERWILDERTEN HAUSKATZEN STEIGT WEITER                                                       Das Kieler Umweltministerium lässt sich die Kastration verwilderter Katzen im laufenden Jahr 90 000 Euro kosten. Die Probleme bleiben trotzdem. Auch beim Artenschutz.....weiterlesen


Afrikanische Schweinepest führt zu Festnahmen in Belgien

13. Februar 2019  Mehrere Beamte der wallonischen Forstbehörde sind in Belgien im Zusammenhang mit der ASPfestgenommen worden. Was genau die belgische Staatsanwaltschaft den Festgenommenen vorwirft, ist noch unklar......weiterlesen

ASP in Belgien: Verhaftungen von Forstbeamten

09.02.2019  Die belgischen Behörden haben, im Rahmen der Untersuchung wie die Afrikanische Schweinepest ins Land kam, vier Personen verhaftet.... weiterlesen

BRANDENBURG GENEHMIGT SAUFÄNGE ZUR ASP-ABWEHR

08.02.2019  BESONDERE UMSTÄNDE ERFORDERN BESONDERE MASSNAHMEN. DIESEM MOTTO FOLGEND GENEHMIGT DAS LAND BRANDENBURG DIE FALLENJAGD AUF WILDSCHWEINE ZUR ASP-ABWEHR.....weiterlesen

BJV begrüßt den Vorstoß des Ministerpräsidenten für mehr Artenvielfalt

08.02.2019  Ministerpräsident Söder will Dialog für mehr Artenschutz und umsetzbare Lösungen mit Naturschutzverbände, Jägern, Fischern, Landschaftspflegern und Bauern; Bayerischer Jagdverband begrüßt diesen Vorstoß und will sich einbringen[mehr]

 Gemeinnützigkeit aberkennen

07.02.2019  Die Tierrechtsorganisation PETA möchte dem DJV aufgrund der Gründung der Fellwechsel GmbH die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen.....weiterlesen


Helmut Irlinger: Wie verblödet müssen PETA Anhänger sein, sich mit diesen aufsehenerregenden Nacktaktionen darzustellen, um damit PETA Spenden zu gewinnen. Der Tierschutz selbst ist hierbei nur Nebensache!! 

Jung, blond, Jägerin: Wie Frauen wie Maraike Heyken (24) das Jagd-Image entstauben

04.02.2019 Die Jagd gewinnt immer mehr junge Menschen wie Maraike Heyken (24) aus Ostfriesland und hat Plattformen wie Instagram, Youtube und Snapchat für sich entdeckt. Viele Klischees treffen längst nicht mehr zu – es geht um mehr als Tiere töten, wie die Messe „Jagd und Hund“ zeigt.....weiterlesen

Wildernder Förster freigesprochen

04.02.2019  Ein Förster, der im Revier des Nachbarn wilderte, ist vor Gericht freigesprochen worden. Der Nachbarpächter gibt seine Jagd auf...weiterlesen

Kadaverspürhunde gegen ASP-geplant

03.02.2019  Das Saarland bereitet sich auf die drohende ASP vor. Deshalb sollen nun Kadaverspürhunde ausgebildet und eingesetzt werden....weiterlesen

WOLFSJÄGER BLEIBEN STAATSGEHEIMNIS

03.02.2019 JETZT IST ES AMTLICH: DER PINNEBERGER WOLF SOLL STERBEN. DEN ANTRAG DAZU HAT UNTER ANDEREM DAS KIELER UMWELTMINISTERIUM GESTELLT. DIE WEITEREN ANTRAGSTELLER UND DIE  BEAUFTRAGTEN SCHÜTZEN BLEIBEN ALLERDINGS GEHEIM....weiterlesen

Rettet die Bienen, 

Volksbegehren Artenvielfalt – warum der BJV nicht mitmacht.

01.02.2019 Die Idee ist gut und richtig – Doch die geplante Gesetzesänderung ist fatal – Persönliche Entscheidung treffen[mehr]

Stellungnahme MdL Eric Beißwenger zum Volksbegehren Artenvielfalt  [mehr]

Brandenburg: Erlegungsprämie für Schwarzwild

01.02.2019 Auch Brandenburg will Jäger bezahlen, wenn sie mehr Schwarzwild erlegen. Doch die Prämien sind an ein Referenzjahr gebunden..... weiterlesen

 Sehen und gesehen werden – der BJV-Jahresempfang 2019

30.01.2019 Der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, Prof. Dr. Jürgen Vocke, hat am 29. Januar zum traditionellen BJV-Neujahrsempfang in den Paulaner Festsaal auf dem Nockherberg eingeladen. Über 1.300 Gäste, darunter der Stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger, die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein und zahlreiche Abgeordnete aus Europa, Bund und Land, sowie Persönlichkeiten aus 12 verschiedenen Nationen sind der Einladung gefolgt.[mehr]

TIERSCHUTZ BREMST ATOMAUSSTIEG

30.01.2019 BAYERNS WIRTSCHAFT SIEHT DIE ENERGIEWENDE TROTZ MAISANBAU UND GEWÄSSERZERSTÖRUNG „KRACHEND VERFEHLT“....weiterlesen

BAUBEGINN BEIM DÄNEN-ZAUN

29.01.2019 DÄNEMARK HAT AN DER GRENZE ZU SCHLESWIG-HOLSTEIN MIT DEM BAU DES 70 KILOMETER LANGEN ZAUNES ZUR SCHWEINEPEST-ABWEHR BEGONNEN. TIERRECHTLER SORGEN SICH SCHON UM DIE BARRIEREFREIHEIT FÜR WÖLFE..... weiterlesen

Reh an Loipe zerfetzt

 

Bei Schnaitsee in Bayern fiel ein Reh im tiefen Schnee einem Angriff zum Opfer. Die Pächter vermuten einen wildernden Hund......weiterlesen

Schrecklicher Unfall: Jäger erschießt Tochter in der Wohnung

25.01.2019 Ein tragisches Unglück ereignete sich in Baden-Württemberg. Aus einer Jagdwaffe löste sich ein Schuss. Eine junge Frau verstarb.....weiterlesen


FDP BRICHT LANZE FÜR SCHÄFER UND JÄGER BEI WOLFSABSCHUSS

23.01.2019  FDP FORDERT KLARE GESETZLICHE REGELUNGEN FÜR WOLFSABSCHÜSSE, DIE SICH AUS NOTSITUATIONEN ERGEBEN....weiterlesen

Wolf nach Wolfsattacke erlegt

22. Januar 2019 Ein Jagdgast hat in Brandenburg einen Wolf getötet. Dieser griff während einer Drückjagd im Landkreis Potsdam-Mittelmark mehrere Hunde an....weiterlesen

HASENPEST IM KREIS RECKLINGHAUSEN

INFIZIERTE FELDHASEN WURDEN IN WALTROP (KREIS RECKLINGHAUSEN) GEFUNDEN.             Nach einer Meldung der Westfälischen Nachrichten sei bei den gefundenen Feldhasen die hochinfektiöse Tularämie festgestellt worden....weiterlesen

Notzeit: 

Winterfütterungen führen zu Problemen und Streit

18.01.2019 In Bayern benötigt man die Hilfe der Bundeswehr bei den Winterfütterungen, in Österreich gibt es eine Petition gegen die ÖBF....weiterlesen

Vegane Gesellschaft fordert Fleischverbot in Deutschland

18.01.2019   Auf Grundlage einer Studie zur Feinstaubbelastung durch Landwirtschaft, fordert die "Vegane Gesellschaft" ein Fleischverbot...weiterlesen

BJV stellt Dringlichkeitsantrag an Bundeswehr

17.01.2019 Jagdverband hat heute einen Dringlichkeitsantrag an die Bundeswehr gestellt- Transport von Heuballen in die derzeit unzugänglichen Bergreviere zur Fütterung der dortigen Wildbestände- Hilfe ist in den Bergregionen dringend notwendig [mehr]

„Ein Klick mit Folgen –  Chancen                             und Risiken von Facebook, Twitter und Co“

17.01.2019 Besuchen Sie unsere Vortragsveranstaltung mit Medienspezialistin Katrin Plewka auf der Messe Jagen und Fischen 2019 in Augsburg.[mehr]

„Ein Klick mit Folgen – Chancen und Risiken von Facebook, Twitter und Co“

17.01.2019 Besuchen Sie unsere Vortragsveranstaltung mit Medienspezialistin Katrin Plewka auf der Messe Jagen und Fischen 2019 in Augsburg..weiterlesen

PSEUDOWUT IN NIEDERSACHSEN

16.01.2019 EINE WEITERE BEDROHUNG WIRD DIE RUFE NACH VERSCHÄRFTER SCHWARZWILDBEJAGUNG NOCH LAUTER WERDEN LASSEN...weiterlesen

Schalldämpfer: Innenministerium kündigt Waffengesetzänderung an

16.01.2019 Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts kündigt das Bundesinnenministerium eine zeitnahe Änderung des Waffenrechts an...weiterlesen

Gänseexoten breiten sich rasant aus

16. Januar 2019 Gänseexoten, wie die braun-bunten Nilgänse aus dem südlichen Mittelmeerraum, sind auf Deutschlands Feldern allgegenwärtig. Genau so wie ihre Verwandten aus Nordamerika, die Kanadagans.... weiterlesen

RÄUDE ZUR RANZZEIT

16.01.2019 IM WESTLICHEN MÜNCHNER UMLAND HÄUFEN SICH FÄLLE VON FUCHSRÄUDE. AUF DIE DISKUSSION, OB VERSCHÄRFTE BEJAGUNG ANGEZEIGT IST, UM DIE PARASITEN ZU STOPPEN, DÜRFEN JÄGER GESPANNT SEIN......weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht: Schalldämpfer nicht nötig für die Jagd

 16.01.2019  Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts gegen den Einsatz von Schalldämpfern bei der Jagd, liegt jetzt die Begründung vor.....weiterlesen

EIN FÖRSTER-HERZ FÜRS SCHALENWILD

15.01.2019 AM BAYERISCHEN TEGERNSEE WILL DER AMTSCHEF SEINER VERANTWORTUNG GERECHT WERDEN – AUCH DEM WILD GEGENÜBER...weiterlesen

Zahl der Jäger in Deutschland steigt weiter

15.01.2019  Die Zahl der Jäger in Deutschland nimmt weiterhin zu. Mit 384.428 im Jagdjahr 2017/18 ist diese so hoch wie nie zuvor.....weiterlesen

FÜTTERUNGSSTREIT TROTZ EXTREM-NOTZEIT

14.01.2019 ES WAR WOHL VORAUSZUSEHEN: MITTEN IM NOTZEIT-WINTER BEGINNT STREIT UM DEN SINN DER WILDFÜTTERUNG.....weiterlesen

DJV FORDERT BUNDESWEITE JAGD AUF NILGÄNSE

 

14.01.2019 DIE VON DER EU ALS INVASIVE ART EINGESTUFTE NILGANS BREITET SICH RASANT IN DEUTSCHLAND AUS...weiterlesen




Rettet die Bienen, 

Volksbegehren Artenvielfalt – warum der BJV nicht mitmacht.

14.01.2019 Die Idee ist gut und richtig – Doch die geplante Gesetzesänderung ist fatal – Persönliche Entscheidung treffen[mehr]


 

 

 

 

Grüne fordern Importverbot von Trophäen

13.01.2019  Die Grünen fordern ein Importverbot von Jagdtrophäen. Selbst legal erlegte Tiere sind ihnen ein Dorn im Auge....weiterlesen

WENN ÖKO-THEORIEN IM SCHNEE VERSINKEN

11.01.2019 DER MASSIVE WINTEREINBRUCH ZEIGT: WENN SICH NATUR VON ALLEIN REGELT, WIRD DER KONFLIKT ZWISCHEN TIERLIEBE UND RADIKALEN ÖKO-THEORIEN OFFENKUNDIG..... weiterlesen

Bergwild in Not

Wildtiere in den bayerischen Bergen sind den Schneemassen ausgeliefert; Bayerischer Jagdverband appelliert an die Politik, jetzt Artenschutz ernst zu nehmen und fordert Taten statt Worte; Jagd muss jetzt bedingungslos eingestellt werden [mehr]

ASP international auf dem Vormarsch

10. Januar 2019 Seit September 2018 grassiert die ASP international. Neben dem fernen Osten ist mit Südbelgien ein Seuchenherd Deutschland  so nah gekommen wie nie zuvor....weiterlesen

Schreiende Frau – Mann alarmiert Polizei

10.01.2019  Da er eine "schreiende Frau" vermutete, rief ein Mann in Baden-Württemberg die Polizei. Doch Auslöser war jemand anderes…weiterlesen

Rettet die Bienen, Volksbegehren Artenvielfalt –– warum der BJV nicht mitmacht.    [mehr]

Wildtiere im Tiefschnee

10.01.2019 Tiefschnee und eisiger Wind machen auch den Wildtieren zu schaffen; Bayerischer Jagdverband bittet Wintersportler und Spaziergänge um Rücksicht auf Wildtiere[mehr]

BILATERALE KOOPERATION GEGEN DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST

10.01.2019 NIEDERLÄNDISCHE UND DEUTSCHE JÄGER VERANSTALTEN REVIER- UND GRENZÜBERGREIFENDE BEWEGUNGSJAGD AUF WILDSCHWEINE.......weiterlesen

BEKENNTNIS ZUR FALLENJAGD GEFORDERT

 

09.01.2019  WASCHBÄR, MARDERHUND UND MINK VERBREITEN SICH RASANT - DER DJV FORDERT EIN BEKENNTNIS ZUR FALLENJAGD, UM DIE EU-VORGABEN FÜR INVASIVE ARTEN ZU ERFÜLLEN.....weiterlesen

DER NABU ALS KARRIERE-SPRUNGBRETT

09.01.2019 PIKANTES AUS DEM BUNDESUMWELTMINISTERIUM: LAUT „WIRTSCHAFTSWOCHE“ SOLL EIN NABU-FUNKTIONÄR DORT EINEN SPITZENPOSTEN BEKOMMEN UND FÜR DIE FINANZIELLE FÖRDERUNG DER UMWELTVERBÄNDE ZUSTÄNDIG WERDEN....weiterlesen

Hund erschossen: Polizei sieht Jäger im Recht

08.01.2019  Im Landkreis Fürstenfeldbruck (Bayern) riss ein nicht jagdlich geführter Hund ein Reh und wurde vom Jäger erschossen.....weiterlesen

STECHMÜCKEN KÖNNEN AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST ÜBERTRAGEN

08.01.2019 NEUE ERKENNTNISSE DES VETERINÄRINSTITUTS DER DÄNISCHEN TECHNISCHEN UNIVERSITÄT (DTU) ERGEBEN, DASS BLUTSAUGENDE INSEKTEN DIE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST ÜBERTRAGEN KÖNNEN.... weiterlesen

AM BIBER SCHEIDEN SICH DIE GEISTER

08.01.2019 IN NRW IST DIE FREUDE ÜBER DIE RÜCKKEHR DES BIBERS DIESER TAGE GROSS – NOCH. DORT, WO SICH DIE POSSIERLICHEN DAMMBAUER BEREITS ETABLIERT HABEN, KANN ES DURCHAUS ZU PROBLEMEN KOMMEN....weiterlesen

KÜHL FORDERT STAATLICHE SUBVENTIONEN FÜR WILDSCHWEINFLEISCH

07.01.2019 DER GESCHÄFTSFÜHRER DER OUTFOX GMBH & CO KG, JAGDREISEVERANSTALTER DER K&K PREMIUM JAGDREISEN UND ANERKANNTE JAGDEXPERTE, KAI-UWE KÜHL, IST BESORGT ÜBER DIE ZUKUNFT DER JAGD AUF WILDSCHWEINE, FALLS ES KEINE KORREKTUREN BZW. KEINE STÄRKERE STAATLICHE UNTERSTÜTZUNG GIBT. IN EINEM INTERVIEW MIT ALL4HUNTERS.DE FORDERT ER EINEN STAATLICH SUBVENTIONIERTEN MINDESTPREIS VON 2,00€/KG FÜR WILDSCHWEINE IN DER SCHWARTE....weiterlesen

MEHR ALS 250 FÄLLE DER AFRIKANISCHEN SCHWEINEPEST IN RUSSLAND

07.01.2019 AUCH IN RUSSLAND GRASSIERT DIE ASP: ALLEIN IM JAHR 2018 WURDEN MEHR ALS 250 FÄLLE DER TIERSEUCHE BEI HAUSSCHWEINEN REGISTRIERT.....weiterlesen

Kinder wollen Rehe schonen – So reagierte der Jäger

06.01.2019  Mit einem Schild wollten Kinder den Reh-Abschuss verhindern. Ein Jäger entdeckte die Bitte und reagierte seinerseitsweiterlesen

IM NORDEN DROHT DER SCHIESSBEFEHl

06.01.2019 VIELE WOLFSFREUNDE VERSTEHEN DIE WELT NICHT MEHR: EIN UMWELTMINISTER VON DEN GRÜNEN SCHLIESST DEN ABSCHUSS EINES „PROBLEMWOLFS“ NICHT AUS. UND ES GIBT NEUE VERWIRRUNG UM DIE HÖHE VON ZÄUNEN UND DAS WOHL DER HERDENSCHUTZHUNDE....weiterlesen

DIE POPULARITÄT DER JAGD IN EUROPA

05.01.2019 ANDERE LÄNDER, ANDERE SITTEN. WO DIE JAGD IN EUROPA AM POPULÄRSTEN IST, ZEIGT EINE STATISTA-AUSWERTUNG.... weiterlesen

ÖKO-STREIT UM HOCHWASSERSCHUTZ

03.01.2019 BAYERNS STAATSREGIERUNG WILL UNTER DEM DRUCK DER FREIEN WÄHLER AUF PLÄNE FÜR RIESIGE FLUTPOLDER ENTLANG DER DONAU VERZICHTEN. ....weiterlesen

 BLITZKNALLER IM SACHSENFORST

02.01.2019 AUCH WENN ES VIELE JÄGER NICHT MEHR HÖREN KÖNNEN: DER HOCHDEFIZITÄRE LANDESBETRIEB SACHSENFORST SUCHT DIE GRÜNDE FÜR DEN MISSERFOLG WEITER BEIM SCHALENWILD. OBWOHL ES OFFENBAR STELLENWEISE KAUM NOCH WELCHES GIBT IM ERZGEBIRGE....weiterlesen

JAGD BRAUCHT TRADITIONSBEWUSSTSEIN

31.12.2018 NACHHALTIGE JAGD BRAUCHT DIE FREUNDSCHAFT ZWISCHEN DEN JÄGER-GENERATIONEN. AUCH DER GUTEN TRADITION ZULIEBE.....weiterlesen

GEWISSENSFRAGEN

30.12.2018  WAS JÄGER BEIM TÖTEN FÜHLEN, FRAGEN NICHT NUR JAGDGEGNER GERN UND IMMER WIEDER. CHRISTIAN LINDNER, JUNGJÄGER UND FDP-CHEF, HAT EINE ANTWORT GEGEBEN UND SPRICHT VON EINEM „MOMENT DES BEDAUERNS“.  UNSER AUTOR HAT NACHGEDACHT, OB DAS GENÜGT....weiterlesen

DIE SAUEN UND DIE THEORIE

29.12.2018 SCHLIMMER RÜCKSCHLAG FÜR UNBELEHRBARE ANHÄNGER DER THEORIE, DASS ERST JAGDDRUCK DIE SCHWARZWILDBESTÄNDE EXPLODIEREN LÄSST: NACH DER BEISPIELLOSEN SAUENHATZ ZUR SCHWEINEPEST-ABWEHR HÄUFEN SICH DIE MELDUNGEN ÜBER DEUTLICH KLEINERE STRECKEN.....weiterlesen

Jäger Ski WM am Tegernsee

von Tegernseer Tal Tourismus GmbH am 21.12.2018

Die 9. „Jäger Ski WM“ findet im kommenden Jahr in Bayern statt!...weiterlesen

Polen: ASP flammt wieder auf

23.12.2018 Seit knapp zwei Monaten gab es keine ASP-Ausbrüche mehr in Polen. Jetzt flammt die Seuche wieder auf. Den Veterinärbehörden bereitet Sorge, dass immer öfter Wildschweine aufgefunden werden, die teilweise immun gegen das Virus sind.

Nach einer zeitweiligen Beruhigung flammt die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Polen wieder auf. Medienberichten zufolge wurden allein in den vergangenen zwei Wochen mehr als 100 neue ASP-Fälle bei Wildschweinen nachgewiesen, nachdem die Zahl infizierter Tiere im Oktober auf unter zehn pro Woche gesunken war. Der Anstieg zum Jahresende ist allerdings keine neue Entwicklung, sondern wurde in ähnlicher Form auch in den Vorjahren beobachtet. (weiterlesen)

Grüner-Kuhhandel: Jagdsteuer gegen Bleifrei

23.12.2018  Die Grünen im Landkreis Celle wollen die Jäger zum Umstieg auf bleifreie Jagdmunition überzeugen. Diese reagieren abwehrend......weiterlesen

ERSCHRECKENDE BESTANDSZAHLEN BEIM REBHUHN

23.12.2018 DAS REBHUHN GEHÖRT ZWEIFELLOS ZU DEN VERLIERERN DER MODERNEN KULTURLANDSCHAFT. SEIT JAHREN SINKEN DIE BESTÄNDE UND DIESER TREND SETZT SICH FORT: ANLÄSSLICH DES AKTUELLEN ZENSUS FORDERT DER DEUTSCHE JAGDVERBAND NEUE ANSÄTZE IM ARTENSCHUTZ....weiterlesen

Giftige Lebensmittel für Hunde zu Weihnachten

21.12.2018 Weihnachtszeit ist Essenzeit: Wo bei uns nur die schlanke Linie in Gefahr ist, droht dem Hund durch Lebkuchen und Co. sogar der Tod.....weiterlesen

Neues Verpackungsgesetz - Gelegentliche Wildbretabgabe nicht betroffen

Zum 01. Januar 2019 wird die bisher geltende Verpackungsverordnung durch das so genannte Verpackungsgesetz abgelöst. Ändert sich dadurch etwas für die Jäger, wenn sie zum Beispiel zerwirktes Wildbret in der Vakuumverpackung abgeben? BJV-Justiziar Dr. Peter Greeske erläutert im Folgenden die Auswirkungen.[mehr]

Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung

18.12.2018 Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre für die rund 750 bayerischen Hegegemeinschaften Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung (kurz auch Vegetationsgutachten genannt).
In den Gutachten werden die Situation der Waldverjüngung sowie ihre Beeinflussung durch Schalenwild bewertet und Abschussempfehlungen abgegeben. Die Forstlichen Gutachten sind für die Beteiligten ein wichtiges Hilfsmittel bei der Abschussplanung für Schalenwild. Das Verfahren der Forstlichen Gutachten gibt es seit 1986.

http://www.stmelf.bayern.de/wald/jagd/forstliches-gutachten/


Ergebnisse für Bayern zum Herunterladen.

Forstliche Gutachten 2018 – Bericht 20,2 MB

Forstliche Gutachten 2018 - Hegegemeinschaftsergebnisse 1,5 MB

Messe JAGEN UND FISCHEN vom 17.-20. Januar 2019 in Augsburg

Volltreffer landen im Messe-Revier Augsburg! Die JAGEN UND FISCHEN ist Süddeutschlands beliebteste Messe für Jäger, Fischer, Sportschützen, Bogenschützen und Naturliebhaber. Besuchen Sie den BJV in Halle 4 Stand Nr. 115[mehr]

Vielerorts Wald und Wild im Einklang

Ergebnis zeigt großen Einsatz von Jägern Waldbesitzern und Forstleuten, viele grüne Hegegemeinschaften bestimmen das Bild. [mehr]

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT DER JÄGER IST VORBILDLICH

13.12.2018 IM VERGLEICH ZUR GESAMTBEVÖLKERUNG SIND DIE WAIDLEUTE ÜBERDURCHSCHNITTLICH STARK ENGAGIERT. DIE TÄTIGKEITEN RUND UM JAGD UND NATUR BESTEHEN DABEI NICHT NUR AUS ARBEITSAUFWAND, SONDERN AUCH AUS VIELEN MILLIONEN EURO FREIWILLIGER INVESTITIONEN...weiterlesen

Sauenfreigabe in Zeiten der ASP

 13. Dezember 2018 Die Sauenfreigabe macht in diesem Jagdjahr so manchem Beständer Bauchschmerzen. Die ASP hängt wie ein Damoklesschwert über den Gemütern deutscher Jäger..weiterlesen  

Wildverbiss in Bayern angestiegen: Verstärkte Bejagung gefordert

12.12.2018  Michaela Kaniber hat heute das Forstliche Gutachten Bayerns vorgestellt. Seit der letzten Erhebung vor drei Jahren hat der Verbiss zugenommen.......weiterlesen

Das Vegetationsgutachten – mehr Sachverstand, weniger Ideologie

Es ist wieder soweit: Im Agrarausschuss des Bayerischen Landtags werden die Ergebnisse des Forstlichen Gutachtens vorgestellt. Seit 1986 prüft die Forstverwaltung in Bayern alle drei Jahre, ob der Wald sich gut verjüngt. Das heißt, ob junge Bäume in ausreichender Zahl nachwachsen, oder ob die kleinen Fichten, Tannen, Buchen und Eichen so stark vom Wild verbissen werden, dass sie nicht hochkommen und der Nachwuchs fehlt. den BJV ist ein durchmischter Wald die beste Lebensgrundlage für das heimische Wild[mehr]

DIE NACHSUCHE – DAS OBERSTE GEBOT DER WAIDGERECHTIGKEIT

10.12.2018 DIE NACHSUCHE IST EINE ARBEIT FÜR SPEZIALISTEN, DIE HUND UND HUNDEFÜHRER VOLLE KONZENTRATION ABVERLANGT 

Ob für eine geflügelte Ente oder ein laufkrankes Stück Rotwild – die Nachsuche gilt als oberstes Gebot der Waidgerechtigkeit.......... weiterlesen

Wildgänse werden zur Landschafts-Plage

05.12.2018 Wildgänse breiten sich rasant aus, vor allem in Gegenden mit vielen Wasserflächen. Dort fühlen sich die Tiere so wohl, dass sie sesshaft werden, das ganze Jahr über bleiben - und ihre Exkremente hinterlassen...... weiterlesen

Weiterhin „Ja“ zum Schalldämpfer in Bayern

05.12.2018 BJV-Präsident Prof. Dr. Jürgen Vocke traf sich zu einem Dringlichkeitsgespräch mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, Schalldämpfer seien für Jäger nicht erforderlich [mehr]


Schalldämpfer: So reagieren die Länder auf das Urteil

 05.12.2018  Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat ein Urteil zur Genehmigung von Schalldämpfern gesprochen. Dieses sorgte für große Verwirrung – auch bei Ämtern....... weiterlesen

Das Reh: Tier des Jahres 2019

Haben Sie das alles gewusst? Die Deutsche Wildtier Stiftung hat das Reh zum Tier des Jahres 2019 ernannt, um Ihnen dieses vermeintlich bekannte Wildtier vorzustellen, aber auch um auf die Probleme rund um den Lebensraum der Rehe aufmerksam zu machen....weiterlesen

JAGD, SEX UND PSYCHOSEN

02.12.2018 AUF DIESEN GESCHENKTIPP HABEN JAGDGEGNER GEWARTET: RECHTZEITIG ZUM ADVENT KOMMT EINE NEUAUFLAGE DES PAMPHLETS „ANGST EINJAGEN“ AUF DIE BÜCHERLADENTISCHE UND IN DIE MEDIENSPALTEN. KERNBOTSCHAFT: JAGD IST SEXUELLE GIER..... weiterlesen

EIN BISS MIT FOLGEN

29.11.2018KEIN MENSCH KANN BISHER SICHER SAGEN, OB ES WIRKLICH EIN WOLF WAR. ABER SEIT EIN GEMEINDEARBEITER IM NIEDERSÄCHSISCHEN BÜLSTEDT AUF DEM FRIEDHOF IN DIE HAND GEBISSEN WURDE, BEFINDEN SICH EINSCHLÄGIGE MEDIEN IM KAMPFMODUS. ABER DIE WOLFSFREUNDE WISSEN SCHON, DASS NICHT SEIN KANN, WAS AUS IHRER SICHT NICHT SEIN DARF....weiterlesen

Schulkalender 2019: Kleine Tiere – ganz groß

Der neue Schulkalender „Wald, Wild und Wasser“ der Bayerischen Jäger und Fischer ist da. Thema 2019: Kleine Tiere – ganz groß“[mehr]

 

 

 

 

Abschussprämie: 100 Euro pro erlegtem Wildschwein

29.11.2018 Der Landkreis Altötting lobt eine Prämie in Höhe von 100 Euro pro erlegtem Stück Schwarzwild aus. Grund dafür: Sorge vor der ASP und Wildschäden......weiterlesen

Jagdhornbläser gestalten Hubertusmesse

  

Am Christkönigfest, 25. November 2018 um 18.30 -

zelebrierte Stadtpfarrer Pater Steffen Brühl SAC in der sehr gut besuchten Stadtpfarrkirche St. Jakob in 86316 Friedberg, eine wahrlich würdige Hubertusmesse. Die Friedberger Jagdhornbläser, unter der musikalischen Leitung von Hubert Dörr fügten sich mit dem Klang ihrer Parforcehörner in den gottesdienstlichen Ablauf ein und gestalteten eine harmonische Darbietung der „Heiligen Messe“, welche seitens des Publikums mit tollem Beifall bedacht wurde. Eine Hubertusmesse ist kein Jagdhornkonzert, sondern ein Gottesdienst und auch eine Art Erntedank. „Jägern“ wurde ein Teil unserer Schöpfung und Werte in die Hände gelegt, dafür bedankten sich Brauchtumstreue Jäger/innen, mit der Teilnahme an der Hubertusmesse!  siehe auch: Jagdhornbläser


Bericht u. Fotos: Helmut Irlinger

UNION FORDERT WOLFSFREIE GEBIETE

28.11.2018 DIE HARDCORE-WOLFSFANS WERDEN HEULEN: CDU UND CSU IM BUNDESTAG FORDERN IN EINEM POSITIONSPAPIER „WOLFSFREIE ZONEN“ UND WENIGER STRENGE REGELN FÜR DEN ABSCHUSS VON PROBLEMWÖLFEN. UND DIE AUFNAHME DER RAUBTIERE INS JAGDRECHT..... weiterlesen

DER TRADITION AUF DER FÄHRTE (IV): JÄGERAUSBILDUNG EINST UND HEUTE

26.11.2018 DIE JÄGERPRÜFUNG WIRD – VÖLLIG ZURECHT – AUCH ALS „GRÜNES ABITUR“ BEZEICHNET. DABEI WAR ES IN ALTEN ZEITEN NOCH WEITAUS AUFWÄNDIGER, EIN JÄGER ZU WERDEN!...

Brutale Szenen aus Spanien: Jäger hetzt Hirsch und Hunde in Abgrund

Ein Reisender hat in Spanien eine brutale Jagdszene gefilmt. Sie zeigt, wie Jagdhunde einen Hirsch von der Klippe  drängen . Das Video entfacht eine Diskussion. Dieses Video ist schwer zu ertragen: Zu sehen sind ein Dutzend Hunde, die einen Hirsch an eine steile Klippe ... mehr... weiterlesen

ASP-Bedrohung nimmt nicht ab 

26. November 2018 Umweltbehörden und Landwirtschaftsministerien in Deutschland sind noch immer  auf der Hut. Die ASP-Bedrohung ist weiterhin groß. 

 

Eine Sprecherin des Friedrich Löffler Instituts bestätigte gegenüber dem NDR, es müsse jederzeit mit einem Ausbruch in Deutschland gerechnet werden.....weiterlesen

Hasenpest?


In den letzten Wochen wurden in einem Revier der BJV - Kreisgruppe Friedberg einige verendete (äußerlich unscheinbare) Hasen gefunden. Da kam der Verdacht von Hasenpest auf. Weil dies auch meldepflichtig ist und in Bayern aktuell auch schon vorkam, hat der Pächter des Reviers einen der Hasen ins Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, nach Oberschleißheim gesandt. Glücklicher Weise hat sich die Hasenpest nicht bestätigt. Jedoch konnte EBHS (Chinaseuche) nachgewiesen werden. Die Chinaseuche, auch RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease) oder VHD (Viral Haemorrhagic Disease), ist eine hämorrhagische Viruserkrankung und tritt hauptsächlich bei Kaninchen, aber auch bei Feldhasen auf und ist wohl für den Menschen nicht gefährlich.


Wir bedanken uns bei dem Revierinhaber für sein Pflichtgefühl, sowie sein vorsorgliches Verhalten. Es erzeugt einen gewissen Lerneffekt und ist schließlich für die gesamte Jägerschaft dienlich!!


Bericht: Helmut Irlinger

Augenwischerei? Bundesamt für Naturschutz–Monitoring meldet veraltete Zahl an Wolfsrudeln für Deutschland

Eine aktuelle Pressemitteilung des Bundeamtes für Naturschutz (BfN) vom 22. November 2018 meldet 73 bestätigte Wolfsrudel in Deutschland. Dabei bezieht sich das Bundesamt allerdings auf bereits veraltete Ergebnisse aus dem Monitoring-Jahr 2017/2018. Der Bayerische Jagdverband kritisiert, dass die genannte Zahl der Bevölkerung einen völlig falschen Eindruck vermittelt über die tatsächliche Zahl an Wolfsrudeln, die heute in Deutschland sesshaft geworden sind......weiterlesen

Verpackungsgesetz – Jäger können aufatmen

23.11.2018 Das neue Verpackungsgesetz betrifft nur die gewerbsmäßige Wildbretvermarktung. Jäger, die ihr Wild nicht gewerblich vermarkten, können aufatmen.........weiterlesen.

Zahl der Wölfe steigt weiter

22.11.2018  Das Bundesamt für Naturschutz hat die neuesten Zahlen der bundesweiten Wolfsmonitorings vorgestellt. Die Zahlen der Wolfsvorkommen steigen stetig .........weiterlesen

BJV-Schießprojekt:

2. Bewertungsschießen erfolgreich abgeschlossen

 

Die bayerischen Jägerinnen und Jäger nehmen ihr jagdliches Schießen und dessen Übung sehr ernst und üben regelmäßig. Ziel des BJV-Schießprojektes ist es, diese Fähigkeiten noch weiter zu verbessern und auszubauen.....weiterlesen

"Angeln" die Kleine Schwester der Jagd - ANGLER SIND VERZWEIFELT: „VOR PETA HABEN ALLE ANGST“

 

19.01.2018 TIERRECHTLER MACHEN DEN MITGLIEDERN VON ANGELVEREINEN WEITER MIT MUTMASSLICH UNBERECHTIGTEN VORWÜRFEN DAS LEBEN SCHWER..... weiterlesen

Belgien erschwert Wildbret-Importe aus Deutschland

15.11.2018  Obwohl im Land bereits ASP nachgewiesen wurde, verschärft Belgien die Vorschriften zum Import von Wildbret aus ASP-freien Ländern wie Deutschland........ ....weiterlesen

FLEISCHKONZERNE WOLLEN BIS ZU 10.000 WILDSCHWEINE VERMARKTEN

 

14.11.2018 IN ANBETRACHT DES PREISVERFALLS BEI WILDSCHWEINEN ERHALTEN JÄGER NUN UNERWARTETE HILFE: DIE FLEISCHKONZERNE TÖNNIES UND WESTFLEISCH BIETEN AN, BIS ZU 10.000 WILDSCHWEINE ABZUNEHMEN UND ZU VERMARKTEN. DURCH DIESE ENTLASTUNG KÖNNTEN DIE JÄGER SICH WEITERHIN AUF EINE INTENSIVE SCHWARZWILDBEJAGUNG FOKUSSIEREN, UM DIE GEFÄHRLICHE AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST ZU BEKÄMPFEN.......weiterlesen

Das sagt der Rechtsanwalt zum neuen Verpackungsgesetz

 

Das angekündigte Verpackungsgesetz sorgt für anhaltende Unsicherheit bei den Jägern: Wir haben einen Rechtsanwalt nach seiner Einschätzung gefragt.........weiterlesen

 

 Michaela Kaniber bleibt Landwirtschaftsministerin

12.11.2018nMichaela Kaniber (CSU) ist mittlerweile eine feste Größe im Kabinett von Markus Söder. Die Bayerin beantwortete uns Fragen zum Thema Wild, Jagd und Wolf...... .........weiterlesen

Wölfe: Umweltministerkonferenz konkretisiert den Umgang!

 

12. November Die Umweltministerkonferenz in Bremen hat sich zum Thema Wölfe geäußert: in Zukunft sollen Problemwölfe getötet werden können.... weiterlesen

Mehr als 1000 Fälle von Wilderei jedes Jahr

10.11.2018  Jedes Jahr fallen hunderte Wildtiere in Deutschland Wilderern zum Opfer. Die Dunkelziffer ist hoch, die Verurteilten kommen meist glimpflich davon.... weiterlesen

08.11.2018  Mit einem Mausklick auf Spurensuche – der neue Jagdkulturatlas ist online

 

Spannende Geschichten rund um die Geschichte der Jagd – der neue Jagdkulturatlas entführt Sie zum Grab des Wilderers Jennerwein und zum Hirschsprung im Böhmischen Karlsbad, zum so genannten Weißen Stein oder ins Jagdschloss Grünau, das der Pfalzgraf Ottheinrich seiner Frau zur Hochzeit geschenkt hat. Ein paar Klicks auf dem Handy und Sie können interessante Ausflugsziele entdecken oder selbst fündig werden und das Jagdkulturdenkmal in Ihrer Nähe in den neuen Jagdkulturatlas eingeben. Der lebt davon, dass möglichst viele mitmachen und auf Entdeckungsreise in ihrer Region gehen. Klicken Sie doch gleich mal rein[mehr]

VANDALEN ZERSTÖREN MEHR ALS 60 HOCHSITZE

07.11.2018 AM NIEDERRHEIN IST DER ÄRGER UNTER JÄGERN GROSS: IN EINER BISHER BEISPIELLOSEN SERIE HABEN UNBEKANNTE MEHR ALS 60 HOCHSITZE ZERSTÖRT. DAS PROFESSIONELLE VORGEHEN DER TÄTER LÄSST DABEI NICHT AUF ZUFÄLLIGE TATEN SCHLIESSEN......... weiterlesen

Wie gefährlich ist die Hasenpest?

09.11.2018 Jäger aus der Oberpfalz sind offensichtlich an der Hasenpest erkrankt, so können Sie sich schützen[mehr]

Acht Jäger mit Verdacht auf Hasenpest in Krankenhaus

06.11.2018  In Bayern sind mit hoher Wahrscheinlichkeit acht Jäger nach einer Treibjagd an der Hasenpest erkrankt. Sie sind bis auf weiteres im Krankenhaus isoliert.....weiterlesen

Neues Verpackungsgesetz hat Folgen für Jäger

 

 02.11.2018   Ein neues Verpackungsgesetz hat Folgen für Jäger, die ihr Wildfleisch verpackt verkaufen. Sie müssen sich registrieren und an Recyclingkosten beteiligen..........weiterlesen

Hubertuserklärung

In diesen Tagen gedenken die Jägerinnen und Jäger feierlich ihrem Schutzpatron, dem Hl. Hubertus, ein ehrwürdiger Brauch, heute wichtiger denn je.[mehr]

 

                                  weiter mit: Jagdhornbläser



                                         ©  BJV - Jägervereinigung-Friedberg/Bay.  

                                         Design-Gestaltung & Serverbetreuung
                                                          

                                                                  Helmut Irlinger

                                                    


     


Aktuelles zum Thema Nachrichten

Costa Cruises bringt erstes LNG-Schiff nach Hamburg

Stiftung lädt bundesweit zu Nachbarschaftsfesten ein

Tief "Axel" sorgt für hohe Pegelstände in Bayern

Tief "Axel" führt zu vollen Flüssen: Hochwassergefahr

So wütete Tief "Axel" in der Nacht über Deutschland

Deutlich weniger Grippefälle: 16 Menschen sterben

DAK: Zehn Prozent der Beschäftigten haben Alkoholproblem

Tief "Axel" hält Nordrhein-Westfalen weiter in Atem

Tief "Axel" hat am Dienstagmorgen auch in Nordrhein-Westfalen für starke Regenfälle gesorgt. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, lag vor allem Ostwestfalen im Einflussgebiet des Unwetters. Auf der Autobahn 44 kam es in dieser Region in der Nacht gleich zu mehreren Unfällen. Wie ein Sprecher der

Prozess um Flüchtlingsschikane bis mindestens Ende 2019

NRW: IT-Berufe für Schüler mit mittlerem Abschluss

Frau von Straßenbahn angefahren und schwer verletzt

Eine 46-Jährige ist am Montag in Leipzig von einer Straßenbahn angefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, überquerte die Frau gegen 15.20 Uhr zusammen mit ihrem Kind im Stadtteil Stahmeln eine Straße, um eine Straßenbahn in stadtauswärtiger Richtung zu

In den Kommunalparlamenten werden die Karten neu gemischt

Freiburger Erzbischof warnt vor Populismus

Wangen im Allgäu ruft Hochwasseralarm aus

Die Stadt Wangen im Allgäu (Landkreis Ravensburg) hat nach heftigen Regenfällen in der Nacht zu Dienstag Hochwasseralarm ausgelöst. Der Fluss Obere Argen, der durch die Stadt fließt, habe den Auslösepegel für den Alarm von 2, 30 Metern um 1.30 Uhr überschritten, sagte ein Sprecher der Stadt. Durch de

Autofahrer fährt über Gehweg: 100 000 Euro Schaden

Bildungsangebote auf dem Land teils besser als in der Stadt

Bedarf an Polizeiseelsorgern steigt

Bundeswahlleiter sieht steigende Briefwählerzahl mit Skepsis

Streit um Finanzunterlagen: Trump steckt Schlappe vor Gericht ein

Auto gerät bei Regen ins Schleudern: Fahrer stirbt

Ein 44 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall an der Autobahn 6 bei Aurach (Landkreis Ansbach) ums Leben gekommen. Der Mann sei am Montagabend mit seinem Auto auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten, teilte die Polizei mit. Danach kam er von der Fahrbahn ab und wurde in einem angren